upgrades auf später verschieben auf windows 10

Upgrades in Windows 10 zurückstellen

Bei einigen Windows 10-Editionen können Sie Upgrades auf Ihrem PC zurückstellen. Wenn Sie Upgrades zurückstellen, werden neue Windows-Features mehrere Monate weder heruntergeladen noch installiert. Sicherheitsupdates sind von der Zurückstellung ausgenommen. Durch die Zurückstellung von Upgrades wird aber auch verhindert, dass Sie frühzeitig Zugriff auf neu veröffentlichte Windows-Features erhalten.

11 Gedanken zu „upgrades auf später verschieben auf windows 10“

  1. Leider habe ich den Fehler begangen auf meinem Desktop PC die Option „zurückstellen“ nicht zu wählen. Erfolg: seit 10 Stunden hängt der PC bei irgendeinem großen Update für Win 10 bei 92% fest, nichts rührt sich!
    Sollte sich das bis morgen vormittag nicht ändern, wars das für mich mit Microsoft.
    Seit Windows XP wurde nichts mehr besser und mit Win 10 haben Sie für den User ihr negatives Meisterstück abgeliefert.

    1. Hatte das gleiche Problem mit dem „hängenden“ Update. Haben den Rechner einfach unbeaufsichtigt laufen lassen und 24 Stunden später war das Update dann durch.
      Bezüglich XP kann ich nur zustimmen. Das war für mich das beste Windows, alles danach ist „verschlimmbessert“ worden.

  2. seit einer Woche hab ich win 10 und von tag zu tag offenbart Windows 10 mehr Tücken: es begann damit, dass ich die externe Festplatte nicht mehr erkannt wurde und seither nur noch piept. Das Hochfahren des Systems klappt immer erst beim dritten Mal, obwohl Boot auf der richtigen Festplatte stattfindet. Ständig kommen irgendwelche nervigen Meldungen, die sich immer und immer wiederholen. Win 10 ist äußerst anfällig und empfindlich. Geht was nicht, kehrt es einfach zur Desktopansicht zurück, ohne dass man die Ursache erfährt. Z.B. bei der Nutzung der rechten Maustaste oder beim Verschieben von Dateien. Ich wollte Fotos verschieben, das klappte erst beim dritten Mal. Auch hier erfährt man nicht, wo der Haken lag. Will ich bewährte Programme installieren – z.b. Irfan View, verhindert das Win 10 mit aller Vehemenz. Das Scrollen auf einer Internetseite ist völlig nervig. Ich empfinde Win 10 als einzige Zwangsjacke.

  3. Nach knapp einem Jahr warten mit dem kostenlosen Upgrade und nun seit 2 Wochen mit Win 10 kann ich sagen: daß war der beste Schritt den ich seit langem getätigt habe. Das Upgrade von Win 7 klappte problemlos und ich weine weder XP noch Win 7 eine Träne nach.
    Am Desktop- PC bin ich mit Win 10 mehr als zufrieden und ich schicke vielleicht am Laptop Win 8.1 vorzeitig in Rente, aber nur vielleicht.
    Und an die Nörgler: wärt ihr doch bei XP geblieben.

    1. Haha, das muss ich auch immer denken. Geht doch zu MacOS oder Linux, da läuft natürlich alles super! 😉 Kostenlos ein sicheres Betriebssystem bekommen, aber nur am Meckern. Natürlich hat Win10 seine Macken und einiges nervt auch. Aber dann holt euch wie gesagt einen Mac oder installiert Linux, da geht das Gemecker dann weiter…

  4. Ich bin mit Win 10 mehr als zufrieden und es ist besser als XP. Wenn der Rechner von vorneherein nicht richtig konfiguriert ist und auch Fehler auf Festplatten nicht gesehen oder gefunden werden, macht ein Update auf Win 10 auch keinen i, weil dieses Win 10 das Beste von XP und Win 7 hat und dementsprechend zickt, weil es die Fehler viel besser und schneller erkennt.

    Jeder kann entscheiden und wenn einem Win 10 oder Microsoft nicht gefällt, dann entscheide dich für ein anderes System und jammere nicht…., das ist meine Wahrnehmung ;_9

  5. Ich bin gerade echt am Platzen. Diesen grandiose System hat nicht mal einen Knopf wo man das laden von Updates pausieren kann – oder man findet ihn irgends. Da kann man bei nicht so üppiger Netzanbindung das Arbeiten erst einmal einstellen, weil das blöde System einfach munter updates lädt wie es will. So ein Schrott.

  6. Also Leute, ich habe auf einigen Rechner Win10 installiert. So weit bin ich relativ zufrieden.
    Was mich nervt ist, das man Sachen aufgedrückt bekommt, die man gar nicht haben will.
    Unter Win10 kann man das Desing, sprich die Größe und Art der Schrift nicht ändern und die Farbgebung, so wie unter Win7, nicht ändern. Also nicht seinen Bedürfnissen anpassen.
    Ich als Sehbehinderter finde das Win10 nicht ausgereift ist und am Kunden experimentiert wird.
    Tolle Leistung.
    Da sich mache über Linux und Mac streiten kann ich nicht nachvollziehen. Linux ist einfach toll.
    Die Vielfalt an Distributionen, da kann sich jeder raussuchen was er braucht. Mac auch nicht ohne.
    Also Leute jedem das seine System.

    Jedenfalls werde ich auf meinem Großen Rechner wieder auf Win7 zurück gehen.
    Schönen Tag noch.

  7. Der PC meines Sohnes kam am Samstag, 06.08.2016, in den Genuss das Windows 10 Anniversary Update zu bekommen oder zumindest es bekommen zu sollen, nach dem Willen von Microsoft. Nach 5 Stunden Endlosschleife mit permanenten Startversuchen und Neustarts habe ich das Trauerspiel beendet. Jetzt hat er wieder Windows 7 und alles ist gut…..Moral von der Geschichte…..Sichert schnellstmöglich eure Daten, denn Microsoft bestimmt, wann euer PC sich updatet (sofern ihr die automatischen Updates nicht deaktiviert habt, was ja bekanntlich bei Windows 10 nicht so ganz einfach ist). Noch was zu Mac und Linux: bestimmte Branchen sind leider auf Windows angewiesen, da einige benötigte Programme nur auf Windows laufen, sonst wäre die Umstellung schon lange erfolgt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.